Wie unter­stützen Arbeit­geber die Rück­kehr nach einem Burnout?

Die quali­ta­tiven Inter­views sind abge­schlossen.

Lernen
Sinn­volle Mass­nahmen Entwi­ckeln

Für gesunde, enga­gierte Menschen in gesunden, lernenden Orga­ni­sa­tionen

Wiedereingliederung am Arbeitsplatz nach einer Depression

Machen Sie es zu Thema: Psychi­sche Gesund­heit am Arbeits­platz

Burnout oder Erschöp­fungs­de­pres­sion stehen in engem Zusam­men­hang mit Stress­emp­finden am Arbeits­platz und der Anteil gestresster Erwerbs­tä­tiger in der Schweiz stieg zwischen den Jahren 2000 bis 2010 stark an. Psychi­sche Krank­heiten sind die häufigsten Ursa­chen für Neube­ren­tungen in der Schweiz. Im Jahr 2015 wurden über 54% der Neurenten mit psychi­schen Erkran­kungen begründet (Neubach & Schmidt, 2004; Schuler, Buscher & Camenzind, 2016). Die psychi­sche Gesund­heit wird heute erfreu­li­cher­weise mehr als früher thema­ti­siert, doch noch immer führen Scham und Unsi­cher­heiten zu einer Tabui­sie­rung.

Orga­ni­sa­tionen und Führungs­kräfte haben es oftmals in der Hand dieser Entwick­lung entgegen zu wirken und Stress zu redu­zieren und ein gesundes Arbeits­um­feld zu schaffen (Donaldson-Feilder, Yarker & Lewis, 2011).

Wir begleiten Sie aktiv und zeigen Lösungs­mög­lich­keiten und konkrete Mass­nahmen auf.

Es liegt an uns das Mach­bare und Sinn­volle jetzt anzu­gehen.

Wiedereingliederung am Arbeitsplatz nach einem Burnout

Wir wollen mehr über erfolg­reiche Wieder­ein­glie­de­rung wissen.

Präven­tion sowie Früh­erken­nung von Burnout sind unbe­stritten rele­vant für die psychi­sche Gesund­heit am Arbeits­platz. Eine grosse Anzahl an Publi­ka­tionen ist dies­be­züg­lich verfügbar (Bakker, Deme­routi, Sanz-Vergel, 2014; Karasek & Theo­rell, 1990; Leiter & Maslach, 2007).

Noch liegen wenige Studien zur Wieder­ein­glie­de­rung psychisch erkrankter Menschen vor. Auch sind sie bezogen auf Wieder­ein­glie­de­rung nach einem Burnout unein­heit­lich. Denn obwohl Burnout stark mit Belas­tungen am Arbeits­platz in Zusam­men­hang gebracht wird, liegt der Fokus meis­tens bei der Behand­lung der Erkrankten, jedoch kaum auf der Reduk­tion arbeits­be­zo­gener Belas­tungen oder der Erhö­hung von Ressourcen (Ahola, Toppinen-Tannera & Seppänen, 2017; Steg­mann & Schröder, 2018). Mit unserer Studie in der ange­wandten Arbeits- und Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­logie leisten wir einen konkreten, fundierten Beitrag. 

Erhöhen Sie mit unserem Wissen und Erfah­rungen das Wohl­be­finden Ihrer Mitar­bei­tenden und redu­zieren Absenz­kosten.

Wiedereingliederung bei psychischer Erkrankung

Ein Beitrag zur psychi­schen Gesund­heit bei der Arbeit.

Unsere quali­ta­tive Studie zu Erfolgs­fak­toren des Arbeits­kon­textes für die Wieder­ein­glie­de­rung nach einem Burnout ist noch in Arbeit.

Mit dieser Studie wird ein besseres Verständnis geschaffen, welche Faktoren des Arbeits­um­felds einen Beitrag zum Wohl­be­finden und zur gelin­genden Wieder­ein­glie­de­rung leisten, wenn Menschen nach einem Burnout bzw. einer Erschöp­fungs­de­pres­sion an ihren früheren Arbeits­platz zurück­kehren wollen und sollen.

Die Erkennt­nisse sollen aufzeigen wie Ressourcen geför­dert und genutzt sowie Belas­tungen redu­ziert werden können. Damit Betrof­fene, Orga­ni­sa­tionen, Case Manager, Führungs­kräfte, Perso­nal­ver­ant­wort­liche und Bera­tende posi­tive Mass­nahmen zur erfolg­rei­chen Wieder­ein­glie­de­rung sowie Präven­tion ergreifen können.

Kontak­tieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Studie und deren Anwen­dung haben:
Tel: +41 56 210 25 25
E-Mail

Wir unter­stützen Menschen und Orga­ni­sa­tionen, die sich gesund und erfolg­reich entwi­ckeln wollen.

Analyse und Mass­nahmen für die psychi­sche Gesund­heit am Arbeits­platz

Wir arbeiten mit dem Blick auf das Mach­bare und Sinn­volle. Dienst­leis­tungs­ori­en­tiert, wissen­schafts­ba­siert, prag­ma­tisch.

  • Sensi­bi­li­sie­rung der rele­vanten Stake­holder
  • Vertrau­ens­för­dernde Kommu­ni­ka­tion
  • Anonyme, wissen­schafts­ba­sierte Analyse der Ressourcen und Belas­tungen
  • Konzep­tio­nie­rung und Umset­zung rele­vanter, ziel­füh­render Mass­nahmen
  • Ziel­grup­pen­ge­rechte Mass­nahmen für alle Stufen und Bereiche in kleinen und grossen Orga­ni­sa­tionen
  • Bran­chen­über­grei­fend

Kontak­tieren Sie uns für Unter­stüt­zung bei betrieb­li­chem Gesund­heits­ma­nage­ment, Schu­lungen oder Work­shops zu Stress, Belas­tungen und Ressourcen, Teament­wick­lung, Coachings und weiteren posi­tiven Mass­nahmen.

Progressum

Arbeits- und Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­gi­sche Bera­tung

Progressum GmbH
Etzel­strasse 16
5430 Wettingen

Tel: +41 56 210 25 25

E-Mail

Progressum ist von Gesundheitsförderung Schweiz akkreditiert.

Akkre­di­tiert von Gesund­heits­för­de­rung Schweiz

Wir sind von Gesund­heits­för­de­rung Schweiz für Bera­tungen in betrieb­li­chem Gesund­heits­ma­nage­ment zum Label Friendly Work Space und FWS Job-Stress-Analysis akkre­di­tiert.

Friendly Work Space

  • Syste­ma­ti­sches, wirkungs­volles Gesund­heits­ma­nage­ment.
  • Aner­kannte, etablierte Prozesse.
  • Gesund­heits­för­de­rung mit sinn­vollen, ziel­füh­renden Mass­nahmen.

FWS Job-Stress-Analysis

  • Online Ressourcen und Belas­tungen in Ihrer Orga­ni­sa­tion erfassen.
  • Gezielt Ressourcen stärken und Stress­fak­toren von Mitar­bei­tenden redu­zieren.
  • Wissen­schaft­lich vali­diert und praxis­er­probt.